• Default
  • Title
  • Date
  • Random

 

Jetzt Karten sichern!

Mesinke - Klezmer Open Air im idyllischen Pfarrgarten am Sonntag, 29.05.22 um 19:00 Uhr

Eintritt: 10,00 € Vorverkauf (12,00 € Abendkasse) - Tickets vor Ort: Pfarramt, Lotto Schuh - Ticktes Online: www.mesinke.cortex-tickets.de

Mehr zur Band und Programm:

Mesinke startet Tour zum 30-jährigen Bandbestehen

Klezmber-Ensemble kombiniert Best-of-Set mit neuem Programm über die Lyrikerin Hedwig Lachmann


Krumbach (pm). Zum 30-jährigen Bandbestehen startet die aus Krumbach stammende Klezmerband Mesinke 2022 eine Tour mit einem speziellen Jubiläumsprogramm. Das schwäbische Ensemble präsentiert nicht nur beliebte Klezmer-Stücke und jiddische Songs aus ihrer Best-of-CD „Di yorn geyn zikh“ (2019). Sie spielt im ersten Teil des Abends auch ein komplett neues Programm, das sich um ausgewählte Gedichte und Übersetzungen von Hedwig Lachmann (1865-1918) und ihre Biografie dreht.
Die Schriftstellerin wuchs als Tochter des Kantors der dortigen jüdischen Gemeinde in Krumbach, der Heimatstadt von Mesinke, auf und starb auch dort. Die Sprachlehrerin widmete sich unter anderem der Übersetzung von Werken bekannter Schriftsteller wie etwa Edgar Allen Poe oder Oscar Wilde in die deutsche Sprache. Nachdichtungen und ihre eigenen Gedichte wurden 1902 veröffentlicht. Mehr als ein Dutzend dieser zeitlosen Werke, die sich um Themen wie beispielsweise Herkunft, Liebe und Gesellschaft drehen, vertonte Bandmitglied Jürgen Groß in den vergangenen Monaten. Ins neue Programm wurden auch vertonte Lyrik ihrer Schwester Franziska Lachmann sowie eine Übersetzung eines weltbekannten Gedichts von Edgar Allen Poe aufgenommen.
Ziel Mesinkes ist es, an die umfangreichen Arbeiten von Hedwig Lachmann zu erinnern. Sie ist heute weit weniger bekannt als beispielsweise ihr Ehemann Gustav Landauer, der als pazifistischer Politiker, Aktivist und Schriftsteller eine bedeutende Rolle in der Münchner Räterepublik spielte, ehe er von antirepublikanischen Freikorps-Soldaten 1919 ermordet wurde.
Über Mesinke:
Das aus Krumbach (Schwaben) stammende Ensemble Mesinke gilt als eine der ältesten deutschen Klezmerbands. Seit ihrer Gründung 1991 veröffentlichte die Band sechs CDs und spielte international mehr als 300 Konzerte. Gast war die Gruppe auf namhaften Bühnen wie etwa dem Klezmerfestival in Sfad (Israel), der EXPO 2000 in Hannover, dem Worldfest Liberec (CZ) und dem Kibbutzurich-Festival in Zürich (CH). Bekannt wurde die Band auch für ihre Live-Vertonung des Stummfilms „Der Golem - wie er in die Welt kam", vertonten Gedichten von Theodor Kramer und der musikalischen Umrahmung von Lesungen des Schauspielers Christian Jungwirth. Zudem engagierte sich Mesinke bei zahlreichen Protestveranstaltungen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Seit mehr als 15 Jahren organisiert die Band jedes Jahr eine Klezmernacht in der ehemaligen Synagoge Ichenhausen, bei dem sie bereits mit Formationen wie Kol Simcha (CH), Klezgoyim (D), Klezmer Alliance (D/E), Konsonans Retro (Ukraine/D) sowie Lerner/Moguilevsky (ARG) gemeinsam konzertierte. www.mesinke.de

Mesinke sind
Martin Glogger (Gesang, Bass)
Jürgen Groß (Gesang, Akkordeon, Gitarre)
Thilo Jörgl (Gesang, Gitarre, Drums)
Nicole Hausmann (Gesang, Gitarre)
Alexander Maier (Klarinetten)
Erika Spielvogel (Gesang, Percussions)

Fotocredits: Kai Hausmann/Mesinke

Evang.-Luth. Pfarramt Roßtal

Schulstraße 17
90574 Roßtal

Telefon: 09127 57416
Telefax: 09127/951002
E-Mail: pfarrbuero@ev-kirche-rosstal.de

Bürozeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag:
9:00–12:00 Uhr
Donnerstag:
9:00–12:00 Uhr und 14:00–18:00 Uhr